© wolf-inside
Hundeschule wolf-inside

Begegnungstraining

Hundebegegnungen können zuweilen schwierig und stressig sein. Manche Hunde zeigen sich nicht gerade von ihrer besten Seite, wenn sie anderen, oft fremden, Hunden begegenen. Oftmals fängt dieses Verhalten in der Pupertät an. Die Ursachen sind vielfältig und komplex. Vielleicht hat Ihr Hund schlechte Erfahrungen gemacht, vielleicht ist das Verhalten aber auch aus Angst oder Frustration entstanden. Im Alltag festigt sich dieses Verhalten sehr schnell. Unsere Hunde lernen immer! Das Pöpeln an der Leine ist für unsere Hunde selbstbelohnend, denn entweder wurde das Ziel der Attacke erreicht - der andere Hund entfernt sich - oder die Frustration hat sich ihren Weg gebahnt und anschließend geht es unserem Hund besser. In unserem Begegnungstraining wollen wir den Ursachen auf den Grund gehen, Ihnen Management-Werkzeuge an die Hand geben und Ihnen zeigen, wie Sie Ihrem Hund ein Alternativverhalten nahe legen können. Voraussetzung an der Teilnahme ist das Erlernen der Techniken im Einzeltraining. Danach trainieren wir mit anderen Hunden, die ähnliches Verhalten zeigen oder gezeigt haben. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter 0151 / 54 99 17 47.
© wolf-inside
Neben ausreichendem Kontakt mit Hunden unterschiedlicher Rassen benötigt ein Welpe die Möglichkeit seine Umwelt kennen zu lernen, ohne überfordert zu werden. Ihr Welpe lernt die ersten Signale wie Rückruf, Abbruch und Leinenführigkeit. Wir achten sehr darauf, dass die Welpen lernen höflich und vorsichtig mit einander zu spielen. Damit wird Mißverständnissen vorgebeugt, die durch zu rapiates Spiel entstehen und nicht selten zu Aggressionen führen können. Welpentraining bieten wir auf Anfrage an. Rufen Sie mich an unter 0151/54991747.
Hundeschule wolf-inside
Welpentraining